„Der Mann, der zweimal starb“ von „Richard Osman“

"Der Mann, der zweimal starb" - Buchcover

Für Leser oder Hörer von „Der Donnerstagsmordklub“ vom selben Autor könnte es wieder interessant werden, denn die vier Rentner der letzten Geschichte sind wieder auf der Walz.
Die dunkle Vergangenheit kommt eine der Hauptfiguren besuchen und das Älterwerden bringt weitere Herausforderungen mit sich.

Mir hat die relative ruhige Stimmung, der englische Humor und die Auseinandersetzung mit dem Altern und Krankheit sehr gut gefallen.
Zu beachten ist, das es sich hierbei um eine gekürzte Lesung handelt.
Ich empfehle dieses Hörbuch jeder Person, die „Cozy Krimis“ mag und sich gerne beim Genuss von spannenden Hörbüchern „entspannen“ möchte.

„Natrium Chlorid“ von „Jussi Adler Olsen“

Natrium Chlorid - Buchcover

„Natrium Chlorid“, der neueste Fall für das Sonderdezernat Q!

An ihrem 60. Geburtstag begeht eine Frau Selbstmord. Dies ruft das Sonderdezernat Q auf den Plan, denn dieser Todesfall hängt unmittelbar mit einem alten, bisher ungeklärten Fall von Carl Morck zusammen, einer Autowerkstatt, die durch eine Explosion völlig zerstört wurde. Dabei kamen alle Mitarbeiter ums Leben und eben auch der kleine Sohn der besagten Frau, die am Tag des Unglücks vor Ort war.

Beide Tatorte verbindet ein Häufchen Kochsalz, das dort gefunden wurde. Nach und nach entdecken Carl Morck und sein Team weitere Fälle aus drei Jahrzehnten, deren offensichtliche Vebindung  jeweils das am Tatort gefundene Kochsalz ist. Möglicherweise ein gerissener Killer, der tötet, ohne dass ihm ein Mord nachgewiesen werden kann?

Für Freunde der Adler Olsen-Reihe rund um Carl Morck und das Sonderdezernat Q ist „Natrium Chlorid“ ein weiterer spannender Krimi, der sich außerdem damit beschäftigt, wie das Team mit der Coronapandemie und all den Erschwernissen umgeht und tief in die Vergangenheit von Carl eintaucht.

Ein interessantes, spannendes und vielfältiges Buch.

„Truly“ von „Ava Reed“

Truly - Buchcover

Joblos, wohnungslos und ohne Geld- so kommt Andie nach Seattle, um gemeinsam mit ihrer besten Freundin an der Harbor Hill University zu studieren. Als Andie sich vornimmt endlich das Chaos in ihrem Leben in den Griff zu bekommen, trifft sie Cooper, der das genaue Gegenteil von ihr ist. Cooper der Zurückgezogene, Schweigsame, und Andie die Lebenslustige, Aufgeschlossene. Gegensätzlicher können beide nicht sein.

Mit seiner schweigsamen Art zieht er Andie jedoch magisch an und sie möchte wissen, wer Cooper wirklich ist.

Bald merkt sie, dass es Geheimnisse gibt, die tiefere Wunden hinterlassen als andere…

„Truly“ ist der erste Band der „Truly-Madly-Deeply-Reihe, inspiriert von dem gleichnamigen Savage Garden-Song aus dem Jahr 1997.

„Truly“ ist eine wunderschöne New-Adult-Geschichte, die mir sehr gut gefallen hat.
Das Buch beweist, dass Gegensätze sich manchmal eben doch anziehen können.
Auch die beiden Nachfolgebände „Madly“ und „Deeply“ kann ich wärmstens empfehlen, da man sie auch unabhängig voneinander lesen kann.
Jede Geschichte hat eine persönliche Note und wenn man einmal mit dem Lesen angefangen hat, kann man keines der Bücher weglegen.

Für alle die gerne romantische Liebesgeschichten und vor allem das Genre New Adult so sehr lieben wie ich.

16. November um 15:00 Uhr – Lach mal, kleiner Schmollmops

Lach mal, kleiner Schmollmops (Buchcover)

von Lucy Astner und Alexandra Helm

Liebesvolles Mitmach-Bilderbuch über Gefühle und schlechte Laune haben ab 3 Jahren.
Der kleine Schmollmops schmollt. Er hat mächtig schlechte Laune. Und zwar so richtig! Das
Eichhörnchen
probiert es mit Kitzeln, die Katze mit den allerlustigsten Grimassen, der Igel
mit einem piksigen Kuss. Und auch du bist eingeladen, kräftig mitzumachen und den kleinen
Schmollmops aufzuheitern. Wär doch gelacht, wenn seine gute Laune da nicht wieder
zurückkommt, oder? Eine interaktive und liebevolle Geschichte zum Mitkitzeln und Mitlachen,
die auf wunderbar witzige Art zeigt, dass jeder mal schlechte Laune hat und das auch völlig
in Ordnung ist. Manchmal kann man einfach nicht richtig fröhlich sein – so wie der kleine
Schmollmops, der sich durch die Mitmach-Aktionen der Kinder immer mehr aufheitern lässt.
Auf jeder Seite sind die kleinen Zuhörer eingeladen, es den tierischen Freunden nachzumachen.
Und siehe da, am Ende muss der Mops sich ganz schön zusammenreißen, nicht loszulachen.

ab 3 Jahren | Thema: Gefühle und Schlechte Laune

19. Oktober um 15:00 Uhr – Der kleine Esel Liebernicht

Der kleine Esel Liebernicht (Buchcover)

von Martin Baltscheit und Claudia Weikert

Der kleine Esel Liebernicht ist der erste Band einer neuen Bilderbuchreihe für Kinder
ab 4 Jahren.
Geschrieben von Martin Baltscheit und illustriert von Claudia Weikert handeln die Geschichten
von einem kleinen, sturen Esel mit dem Namen Liebernicht, der zusammen mit seinen
Freunden, dem Schwein, der Kuh, dem schwarzen Schaf, dem Zicklein und den Hühnern auf
einem alten Bauernhof lebt. Ein zauberhaftes Wohlfühlsetting und liebenswerte Figuren
machen diese Geschichten zu Büchern, die Eltern gerne vorlesen und Kinder immer wieder
gerne hören wollen!

ab 4 Jahren | Thema: Freundschaft und Glück

„Heartstopper“ von Alice Oseman

Heartstopper - Band 1 (Buchcover)

Heartstopper ist die Geschichte von Nick und Charlie.  

Charlie, ein Nerd, der schon lange weiß, dass er schwul ist und in der Schule geoutet ist, wenn auch eher unfreiwillig. 
Charlie, der daraufhin gemobbt wurde und mit der Hilfe seiner Freunde ein schreckliches Jahr überstanden hat.  

Und Nick, Star des Rugby-Teams und ausgerechnet mit Charlies Mobbern befreundet. 

Als die beiden Jungs im neuen Schuljahr zufällig nebeneinander gesetzt werden, hat Charlie – aber vor allem auch sein bester Freund Tao – große Bedenken, dass Nick so sein könnte, wie seine Freunde.  

Glücklicherweise ist Nick seinen Freunden überhaupt nicht ähnlich und zwischen ihm und Charlie entwickelt sich eine enge Freundschaft. Schon bald erkennt Charlie, dass er gerne mehr als ein Freund für Nick wäre und auch Nick ist davon nicht so abgeneigt, wie man vielleicht vermuten würde… 

Heartstopper ist eine zuckersüße Graphic Novel-Reihe, die am Ende fünf Bände umfassen wird. 

Und obwohl ich lieber Bücher mit mehr Text lese, habe ich alle bisher erschienenen Bände (allerdings auf Englisch) alle an einem Stück verschlungen. Es herrscht ein sehr sensibler Umgang mit den Themen Selbstfindung, Sexualität, Liebe, Freundschaft und Mobbing – ganz besonders im Sinne von Homophobie.  

Am 22.04.2022 ist ebenso die erste Staffel der zugehörigen Netflix-Serie erschienen, die ebenfalls sehr zu empfehlen ist.  

„The Clone – Schlüssel zur Unsterblichkeit“

The Clone - DVD-Cover

Seobok ist als erster menschlicher Klon ein echtes Wunder:

Seine modifizierte DNA ist immun gegen jede erdenkliche Krankheit, im Schutz des Labors ist er praktisch unsterblich und seine Gehirnströme so stark, dass er Objekte mit bloßer Willenskraft bewegen kann. Kurz gesagt, er ist der Schlüssel zu allem, was Wissenschaftler auf der ganzen Welt zu erreichen suchen – oder eben am meisten fürchten.

Nach einem Terroranschlag, wird Ex-Geheimdienstagent Ki-hun beauftragt, den Klon an einen sicheren Ort zu überführen. Vom Erfolg dieser Mission hängt nicht weniger als sein eigenes Leben ab.

Als auch der Konvoi angegriffen wird, entkommen beide dem Anschlag nur knapp und tauchen unter. Um zu überleben, müssen sie ins vermeintlich sichere Labor zurückkehren. Und nicht nur der Feind hat ihre Fährte aufgenommen, auch Seobok beginnt seine eigene Ziele zu verfolgen.

Am Ende bleibt folgende Frage zu beantworten:

Gibt es so etwas wie ein Recht auf Leben und wer entscheidet darüber?

Dieses in Südkorea spielende Drama, ist absolut nicht der Science – Fiction – Actionfilm den man erwartet.

Im Gegenteil, die wirklichen Action Szenen wirken fast zu übertrieben, denn der Film an sich lebt von der außergewöhnlichen Beziehung der beiden Protagonisten zueinander, sodass der fiktionale Anteil gar nicht nötig wäre.

Mir hat der Film sehr gut gefallen, da er tiefgründige Themen präzise berührt ohne zu sehr ins Philosophische abzuschweifen.

Es war bewegend die Reise der beiden mit anzusehen. Denn im Gegensatz zu den empathielosen, ergebnisorientierten Wissenschaftlern, fiel es mir nicht schwer Seabok als menschliches Wesen anzusehen und sein Leid nachzuempfinden.

Die Art und Weise wie er Ki-hun zum Nachdenken bringt ist so einfach wie faszinierend.

Ich hätte den beiden noch viel länger zusehen können.

„Reckless – Silberner Fährte“ von „Cornelia Funke“

Reckless 4 Buchcover

Reckless auf silberner Fährte ist das vierte Buch der Spiegelwelt Reihe von Cornelia Funke. In dieser können wir den Schatzjäger Jacob Reckless und Seiner Freundin Fuchs, einer Gestaltwandlerin, bei ihren Abenteuern in der Märchenwelt hinter dem Spiegel, folgen.
Während in den ersten beiden Büchern die europäischen Welten im Vordergrund steht und im Dritten Russland, führt uns dieses Buch nach Japan, wo Füchse heilig sind. Hier begegnen wir asiatischen Sagenfiguren und können miterleben wie sich die Protagonisten in dieser Umgebung zurechtfinden. Der Grund für diese Reise ist keine Schatzjagd. Jacob möchte Fuchs vor Spieler schützen, mit dem er im zweiten Band einen Handel abgeschlossen hat, den er nicht erfüllen will. Auch Jacobs Bruder Will, Nerron dem Bastard und Clara begegnen wir wieder.
Wir bekommen einen tieferen Einblick in die Familiengeschichte der Brüder Reckless. Die Welten vor und Hinter dem Spiegel scheinen für Jacob immer enger miteinander verbunden zu sein.

Seit dem ersten Buch von 2010 bin ich der Reihe verfallen. Ich liebe die Mischung zwischen märchenhaftem Zauber und harter Realität hinter dem Spiegel. Außerdem sind sowohl Landschaften als auch Charaktere so gut dargestellt, so dass man einfach in diese Welt eintauchen kann. Es ist schön die Entwicklung der Protagonisten zu begleiten.
Mein persönlicher Wehrmutstropfen ist die Wartezeit auf den nächsten Band.

„Where the Waves rise higher“ von „Kathinka Engel“

Buchcover: Where The Waves Rise Higher

Where the Waves rise higher ist die Geschichte einer jungen Frau, deren Traum es ist eine bekannte Whiskeybrennerin zu werden. Geschrieben wurde das Buch von Kathinka Engel.

Als älteste von drei Schwestern musste Nessa Linklater schnell erwachsen werden, um den Verlust ihrer Eltern zu kompensieren. Mit ihrer Mikro-Destillerie ging daher ein lang gehegter Traum in Erfüllung, welchen sie mit ihrem Vater teilte.

Nessa war schon immer verantwortungsbewusst. Nicht zuletzt, weil ihr früh diese Rolle auferlegt wurde. Doch in Gegenwart des gutaussehenden Boyd Tulloch gerät sie immer wieder außer Kontrolle. Ihr Erzfeind und Widersacher Nummer eins. Der Goldjunge, dem einfach ein ganzes Whiskey-Imperium in die Wiege gelegt wurde. Für Nessa ist klar, sie muss ihm zeigen wer der Bessere ist.

Doch dieser leidenschaftliche Hass führt nicht gerade selten dazu, dass sie sich in seiner Nähe vergisst. Immer wieder fordert Boyd sie heraus, bis selbst er zu einem Punkt kommt, an dem die Grenzen verschwimmen. Nun müssen sich beide fragen: Wie nahe liegen Liebe und Hass wirklich beieinander und gibt es nach all der Rivalität und all dem Hass noch eine Chance für Romantik?

Ein spannender und humorvoller from-Enemies-to-Friends-to-Lover Roman, den man kaum noch aus der Hand legen kann. Mit einem mitreißenden Schreibstil und urkomischen Situationen verpackt die Autorin ein altbekanntes und beliebtes Genre in ein neues und ansprechendes Gewand.

Freuen sie sich auf Nervenkitzel, schlagfertige Dialoge und verruchte Protagonisten mit tiefgründiger Persönlichkeit. Für alle Freunde der Romantik ein Must-Read.

Super Mario Maker 2

Super Mario Maker 2 Cover

Super Mario Maker 2 ist der Nachfolger des Wii U Hits Super Mario Maker. Wie schon im Vorgänger geht es darum, seine eigenen Mario Level zu bauen und die von anderen zu spielen. Dafür hat man 5 Spielrichtungen zur Auswahl, die jeweils unterschiedliche Bauelemente sowie verschiedene Levelthemen wie Eis oder Lava beinhalten. Außerdem ist es möglich, mit einem zweiten Spieler gemeinsam einen Level zu bauen und für Neueinsteiger wird ein umfassendes Tutorial angeboten. Es besteht auch die Möglichkeit, eine ganze Welt aus verschiedenen Leveln zu bauen.

Neben dem Baukasten gibt es einen Abenteuermodus, in dem man durch das Abschließen von Leveln Münzen sammelt, um das Schloss von Prinzessin Peach wiederaufzubauen. Außerdem gibt es den Online Modus, der einen Challenge Modus beinhaltet, wo man zufällig vorgeschlagene Level von anderen Spielern spielt bis einem die Leben ausgehen. Es gibt die Möglichkeit, Levels von anderen Erstellern direkt anzuwählen und seine eigenen Level und Welten zu veröffentlichen. Diese können sowohl mit Freunden als auch mit zufälligen Spielern als Team oder gegeneinander gespielt werden.

Super Mario Maker 2 ist ein spaßiges Spiel und selbst, wenn man nicht selbst Level baut, gibt es einiges zu entdecken. Nur die Limitationen beim Bauen wie das Fehlen von ein paar Elemente aus dem ersten Teil und die häufigere Verbindungsfehler beim Online Mehrspieler trüben etwas den Spielspaß.

Dennoch ein Muss für jeden Mario Fan.